Schlagwort-Archive: Absturzhöhe

Treppengeländer Vorschriften

Treppengeländer Vorschriften – Sicherheit geht vor

Hinweis: Besprechen Sie sicherheitsrelevante Informationen mit Ihrem Fachhändler. Wir können leider keine Gewähr auf Angaben zu Geländerhöhen etc. geben.

Treppengeländer sind wichtige Teile einer Treppe, die eine seitliche Barriere darstellen. Anzubringen sind sie an der freien Seite von Treppen selbst, aber auch an Podesten und Treppenöffnungen. Auch hier gilt es, die geltenden Richtlinien und Vorschriften einzuhalten, um den größtmöglichen Unfallschutz an Ihrer Treppe zu garantieren.

Sicherheit dank Vorschriften

Dabei sind Treppengeländer grundsätzlich so zu gestalten, dass diese nur schwer von Kindern überwunden werden können. Bei Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohnungen ist zudem ein lichtes Maß von 12 Zentimetern oder geringer zwischen den Geländerteilen einzuhalten, wenn Kinder anwesend sind. Andernfalls ist laut Vorschrift ein Abstand von bis zu 18 Zentimetern zulässig. Allerdings sollten Sie auch an eventuellen Besuch mit kleinen Kindern denken.

Treppengeländer sind anzubringen, wenn die Absturzhöhe mehr als 150 Zentimeter beträgt. Dann muss die Geländerhöhe nach DIN 18065 mindestens 90 Zentimeter betragen. Bei einer Absturzhöhe von mehr als zwölf Metern beträgt das Mindestmaß des Geländers laut Vorschrift 110 Zentimeter. Allerdings ist dies auch abhängig von der Breite des Treppenauges. Auch die Stabilität muss sichergestellt sein. Ein Treppengeländer muss einer horizontalen Krafteinwirkung von bis zu 500 N/m standhalten können.

Das Treppengeländer attraktiv gestalten

Als Geländerausfachung können dabei Stäbe aus vertikalen Bauelementen, Gitter und Maschen als auch plastische Figuren oder Ornamente eingebaut werden. Ebenso ist es möglich, die Geländerfüllung vollflächig auszukleiden oder horizontale Kniegurte, Seile oder Stäbe anzubringen. Bei letzterem muss jedoch ausgeschlossen werden, dass Kinder das Geländersystem als Leiter nutzen und so über das Geländer fallen könnten. Die Materialien, mit denen eine solche Geländerausfachung eingearbeitet werden kann, sind unterschiedlich.

An Treppengeländer können Handläufe angebracht werden. Handlauf und Treppengeländer sollten möglichst auf einer Höhe liegen, um die bequemste Nutzung zu ermöglichen. Ist das Treppengeländer höher, sollte der Handlauf zwischen 80 und 115 Zentimetern angebracht sein, da dies für Erwachsene als ergonomisch gilt. Wie ein Treppengeländer grundsätzlich für Ihre Wunschtreppe aussehen kann, können Sie auch mit Ihrem Treppenfachmann besprechen.