Schlagwort-Archive: handlauf

Treppenhandlauf

Treppenhandlauf – Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Ein Treppenhandlauf ist ein zusätzliches Sicherheitselement an einer Treppe. Es dient in erster Linie als unterstützendes Element, welches Gangunsicherheiten vorbeugen soll. Weiter hilft es gerade körperlich beeinträchtigten Personen dabei, eine Treppe bequemer und komfortabler zu benutzen – in beide Richtungen. Aus Sicherheitsgründen ist bei einem Treppenlauf von mehr als vier Stufen ein solcher Treppenhandlauf anzubringen. Ein Treppenhandlauf kann mit einem Treppengeländer kombiniert und dort befestigt werden. Dabei kann dieser sowohl direkt darauf oder treppenseitig angebracht sein.

Das richtige Maß finden

Wie viele Handläufe an einer Treppe mit eingeplant werden müssen, ist von der genauen Stufenbreite abhängig. So muss bei Maßen mit mehr als 150 Zentimetern beidseitig ein Treppenhandlauf angebracht werden, darunter nur an der rechten Abwärtsseite. Ab einem Maß von 400 Zentimetern muss auch mittig ein Zwischenlauf angebracht werden, um die nötige Sicherheit zu gewährleisten. Am Ende der Treppe sollte ein Treppenhandlauf nicht einfach enden, sondern er sollte, falls es der Platz für den Treppenraum zulässt, ungefähr 30 Zentimeter über den Treppenlauf hinausgehen.

Die Höhe, in der ein Treppenhandlauf befestigt wird, beträgt zwischen 80 und 115 Zentimeter, wobei für Erwachsene ein Maß von 90 Zentimetern als angenehm empfunden wird. Um sich nicht zu verletzten ist ein Abstand von mindestens fünf Zentimetern von einer Wand zu wählen. Ist der Treppenhandlauf mit am Geländer befestigt, sollten beide Elemente eine einheitliche Höhe haben.

Weitestgehend sind in der DIN-Norm 18065 alle Anforderungen an einen sicheren Treppenlauf aufgeführt, die auch so in die Landesbauverordnungen auftreten. Allerdings gibt es Ausnahmen, die in den Bundesländern einzeln geregelt sind. Bei der Planung der gesamten Treppe sind die geltenden Normen und Richtlinien zu berücksichtigen, denn die eigene Sicherheit kann ansonsten auf dem Spiel stehen.

Beim Kauf auf den richtigen Griff achten

Für die Form des Treppenhandlaufes sollte eine Form gewählt werden, die sicheres Umgreifen möglich macht und niemand in störenden Elementen hängen bleiben kann. Geometrische Formen mit einem Durchmesser zwischen vier und sechs Zentimetern sind dabei günstig. Ungeeignet sind flache, kantige Formen sind hingegen nicht geeignet. Wichtig bei der Befestigung ist, dass die Verankerungselemente nicht störend auf den Greifraum wirken und so sicheres Auf- und Absteigen auf der Treppe beeinträchtigen. Sinnigerweise ist eine Anbringung dieser Halterungen auf der Unterseite des Treppenhandlaufes sinnvoll, ist jedoch von der tatsächlichen Ausführung abhängig.