Treppenstufen Teppich

Treppenstufen Teppich

Wenn die Treppenstufen mit Teppich verkleidet werden sollen, eignen sich Betontreppen am besten als Unterbau. Auf ihnen können die Stufen gut verklebt werden, um die notwendige Rutschfestigkeit und Haltbarkeit zu erreichen. Anders als bei großflächiger Verlegung von Teppichboden oder Teppichen in Räumen muss das Material den Anforderungen auf Treppenstufen angepasst sein. Daher muss Teppich gewählt werden, der über einen dichten Flor und eine widerstandsfähige Kautschuk- oder Kunststoffschicht verfügt. Gleichzeitig muss die Oberfläche aus Fasern bestehen, die nicht zu glatt sein darf, um ein Ausrutschen zu verhindern.

Teilweise oder vollständige Teppichbelegung

Neben der kompletten Verkleidung der Treppenstufen mit Teppich sind auch Varianten mit Teppichstücken oder Matten möglich. Diese Lösungen eignen sich vor allem bei Treppenstufen, die aus Stein oder Holz bestehen. Die einzelne Teppichmatten werden umkettelt, damit sie nicht ausfransen. Wichtig ist die sichere Fixierung zum Beispiel durch zweiseitiges Klebeband. Wenn Treppenstufen nur teilweise mit Teppich belegt werden, werden andere Werkstoffe wie Holz und Stein nicht ihrer Wirkung beraubt und stellen einen zuverlässigen Rutschschutz dar. Bei der kompletten Verkleidung muss das Material, aus dem der Teppich besteht, eine hohe Qualität haben, da einzelne aus- oder abgetretene Stellen nur sehr aufwändig austauschbar sind. Da bei der Nutzung der Treppenstufen fast immer nur ein kleiner Trittbereich genutzt wird, bilden sich bei unzureichendem Material schnell Abnutzungsinseln und Trampelpfade.

Synthetik oder Natur ist Geschmackssache

Treppenstufen können mit rein synthetischen Teppichböden belegt werden, die es in jeder Farbe und Oberflächenstruktur gibt. Sie sind einfach verklebbar, lassen sich gut um Ecken und Absätze formen und können eine warme und gemütliche Optik ausstrahlen. Alternativ gibt es auch Teppiche aus Naturfasern wie Sisal, Bambus oder sogar gewebte Schlingenware, die in der Verarbeitung mehr Aufwand verlangen. So müssen die Stufenkanten und Abschlüsse meist mit zusätzlichen Befestigungen oder Verkleidungen versehen werden, da die natürlichen Teppichmaterialien oft nur schwierig oder gar nicht in rechte Winkel zu knicken sind.